Startseite

Sie sind hier

Startseite

Stadtwerke Langen

Liste der Einsätze an denen die Stadtwerke Langen unterstützt haben oder unterstützt wurden.

Großflächiger Stromausfall

Aufgrund eines Stromausfalls mussten u.a. Personen aus stehengebliebenen Aufzügen gerettet werden.

Gasgeruch

Bewohner eines Mehrfamilienhauses bemerkten, dass es im Keller nach Gas riecht. Nachdem das Objekt geräumt war kontrollierten Einsatzkräfte von der Feuerwehr gemeinsam mit Mitarbeitern der Stadtwerke den Bereich. Es konnte eine minimale Undichtigkeit festgestellt werden. Die Einsatzstelle wurde den Mitarbeitern der Stadtwerke übergeben.

Gasgeruch

In einer Wohnung roch es nach Gas. Von  Seiten der Feuerwehr wurden Messungen mit einem Multigasmeßgerät vorgenommen. Es konnte jedoch keine Gasaustritt festgestellt werden. 

Durchtrennte Gasleitung

In einem Wohngebäude wurde während Renovierungsmaßnahmen eine Gasleitung durchtrennt. Die Bewohner stellten die Gasleitung unverzüglich ab und verließen folgerichtig das Gebäude. Die Feuerwehr führte Messungen durch und übergab die Einsatzstelle an die Stadtwerke.

Gasmelder-Alarm

In der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses wurde aufgrund eines Alarmes eines Gasmeldesystems von der Feuerwehr Messungen durchgeführt. Der Alarm konnte auf eine erhöhte CO-Konzentration aufgrund von einem Fahrzeugmotor zurückgeführt werden. Der Bereich wurde natürlich ventiliert.

Brennen Stromkästen

Die Feuerwehr löschte mehrere brennende Baustromverteiler.

Baum auf Straße

Ein umgestürzter Baum wurde beseitigt.

Stromausfall und Brand in Übergabestation

Gegen 21:30 Uhr fiel in mehreren Bereichen des Langener Stadtgebietes der Strom aus. Betroffen waren auch kritische Infrastrukturen und u.a. das Mobilfunknetz. Die Feuerwache war ebenfalls ohne Netzstromversorgung und wurde im Notstrombetrieb versorgt.  Aufgrund der Lage  wurde unverzüglich der „Alarmplan Stromausfall“ initiiert. Entsprechend wurde neben der Alarmierung aller Einsatzkräfte der Feuerwehr Langen auch die entsprechende Führungsstruktur aufgebaut, um u.a. die Einsatzzentrale personell adäquat zu besetzen.

Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKWs wurde eine Straßenlaterne umgefahren. Die Einsatzstelle wurde durch die Feuerwehr abgesichert. Auslaufende Betriebsmittel wurden aufgenommen.

Brand in elektrischen Betriebsraum

Eine Brandmeldeanlage detektierte einen Brand in einem elektrischen Betriebsraum im Keller eines Industriegebäudes. Die Feuerwehr setzte einen Atemschutztrupp ein, der Bereich wurde spannungsfrei geschaltet. Neben der Erkundung wurden entsprechende Maßnahmen zur Entrauchung durchgeführt. Im Anschluss konnte die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben werden.

Seiten