Startseite

Sie sind hier

Startseite

Polizei

Türöffnung mit Dringlichkeit

Die Feuerwehr mußte nicht mehr tätig werden, da die betroffene Person wohlauf war und die Tür selbständig öffnete.

geplatzter Hydraulikschlauch an einem LKW

An einem LKW war ein Hydraulikschlauch defekt. Leider bemerkte die Besatzung des Fahrzeuges dies nicht. Das Fahrzeug fuhr seine Tour weiter und verunreinigte mehrere Straßen. Durch Kräfte der Feuerwehr Langen und der Kommunalen Betriebe Langen wurde die Verunreinigung mittels Bindemittel und BioVersal beseitigt. Des Weiteren wurden zwei Kehrmaschinen der "KBL" eingesetzt.

Betriebsmittel beseitigen

Eine grössere Betriebsmittelspur wurde beseitigt.

Betriebsmittel beseitigen

Eine Ölspur wurde beseitigt.

Zimmerbrand

Es handelte sich um eine böswillige Alarmierung.

Betriebsmittel beseitigen

Eine größere Betriebsmittelspur von Egelsbach kommend wurde von der Feuerwehr beseitigt.

PKW-Brand

Das Feuer wurde mit Hilfe der Schnellangriffseinrichtung gelöscht.

Feuer in einer Spedition

Auf dem Gelände einer Firma brannten eine überdachte Lagerfläche, mehrere Anhänger, Trailer, Container und LKW´s. Das Feuer drohte auf zwei Lagerhallen und ein Wohngebäude überzugreifen. Durch die Feuerwehr wurden mehrere Hohlstrahlrohre der Größen B und C, sowie ein Wenderohr über den Teleskopmast vorgenommen. Zeitgleich konnten mehrere Fahrzeuge und Anhänger, die teilwiese vom Brand betroffen waren, entfernt werden. Des Weiteren wurde ein Wohngebäude geräumt.

Ölaustritt

Bei Abbrucharbeiten an einem Haus wurden mehrere Heizöltanks beschädigt. Daraufhin trat Heizöl aus den Tanks aus. Die Feuerwehr konnte die Leckagen stoppen und nahm ausgetretenes Heizöl mit Bindemittel auf. Weiterhin wurden ca. 500 l Heizöl aus den Tanks abgepumpt und weitere 50 Liter Gefahrgut eingesammelt.

Verkehrsunfall

Nach einem Verkehrsunfall wurden auslaufende Betriebsmittel mit Hilfe von BioVersal beseitigt.

Seiten