Startseite

Kellerbrand mit Menschenleben in Gefahr

Einsatz

Einsatznummer: 
162
Datum: 
08.04.2020
Einsatzstelle: 
Annastraße
Gemeldet von: 
Leitstelle Dietzenbach

Zeiten

Beginn: 
08.04.2020
Alarmierungszeit: 
20:03
Ausgerückt / Eingetroffen: 
20:08 bis 20:10
Einsatzende: 
22:00
Einsatzbeschreibung: 

Um kurz nach 20 Uhr wurde die Feuerwehr Langen in das Nordend zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus alarmiert. Bereits vor dem Ausrücken wurde über den Notruf gemeldet, dass der Treppenraum mit Brandrauch gefüllt ist und noch mehrere Menschen in den darüber liegenden Wohnungen verharren.

Mit Eintreffen bestätigte sich die Lage und die Einsatzkräfte leiteten unverzüglich umfassende Maßnahmen zur Menschenrettung ein. Dafür drangen Atemschutztrupps über den baulichen Weg in das Gebäude ein, um die bereits verrauchten Bereiche zu kontrollieren. Zeitgleich wurde die Drehleiter für die Menschenrettung über mehrere Balkone eingesetzt. Insgesamt mussten zehn der Bewohner über die Drehleiter und ein Bewohner mit Fluchthaube über den Treppenraum gerettet werden. Die Betroffenen wurden von dem Rettungsdienst gesichtet – verletzt wurde niemand.

Ein Atemschutztrupp sicherte während der Menschenrettung den Brandraum und führte die Brandbekämpfung durch. Gezielte Entrauchungsmaßnahmen konnten zu einer zügigen Entspannung der Gefahrensituation führen.

Nach zwei Stunden waren die Maßnahmen der Feuerwehr abgeschlossen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 25.000€. Als Brandursache konnte ein Akkumulator eines Hoverboards identifiziert werden.

Im Einsatz waren rund 50 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

weitere Kräfte: 
FWLangen
FWLangen
FWLangen
FWLangen
FWLangen
FWLangen
FWLangen