Startseite

Sie sind hier

Startseite

Aktuelles der Einsatzabteilung

Tag der offenen Tür am 03. Oktober 2019

Tag der offenen Tür FW Langen
Tag der offenen Tür FW Langen
Tag der offenen Tür FW Langen
Tag der offenen Tür FW Langen

In diesem Jahr ist es wieder soweit: Die Feuerwehr Langen öffnet Tür sowie Tor und nach der Fertigstellung der Erweiterung der Feuerwache gibt es viel zu sehen. Am 3. Oktober erhalten Sie von 11 bis 17 Uhr Einblick in die neuen Räumlichkeiten und erfahren aus erster Hand, wie der neu geschaffene Bereich genutzt wird. Natürlich werden auch die Einsatzfahrzeuge präsentiert wobei die neue Drehleiter eine ganz besondere Rolle einnehmen wird.

Tag der offenen Tür am 03. Oktober

FW Langen
FW Langen
FW Langen

Die Feuerwehr Langen öffnet am 03. Oktober von 11 bis 17 Uhr Tür und Tor, um allen Interessierten einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen.

Die Besucher können sich bei der Ausstellung der Einsatzfahrzeuge über den aktuellen Stand der Technik informieren oder sich einfach mal in eines der „großen roten Autos“ hineinsetzen.

Feuerwehr Langen: Unwetter sorgt für Ausnahmezustand und 350 Einsätze

FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen
FWLAngen

Am Sonntagabend kam es gegen 18 Uhr zu einem schweren Unwetter. Neben erheblichen Regenmengen war es insbesondere der extreme Sturm, welcher in kürzester Zeit massive Schäden verursacht hat. Hinzu kam ein durch das Unwetter verursachter, temporärer Stromausfall. Initial wurde die Feuerwehr Langen zu einer Brandmeldung in einem Wohnhochhaus alarmiert – diese konnte glücklicherweise schnell als Fehlalarm identifiziert werden.

Pressemeldung der Stadt Langen: Brandgefahr im Stadtwald

FW Langen Waldbrandgefahr
FW Langen Waldbrandgefahr

Meteorologen sind sich einig: Nach dem Dürre-Sommer 2018 ist es auch in diesem Jahr zu heiß und zu trocken für die örtliche Flora. Was Sonnenanbeter und Schwimmbadbesucher freut, macht vor allem dem Stadtwald in Langen zu schaffen. Dort galt bis vor kurzem die höchste Alarmstufe in Sachen Waldbrandgefahr. Die Niederschläge der vergangenen Tage haben die Situation etwas entschärft, ein hohes Risiko besteht aber laut Feuerwehr Langen weiterhin.

Experten aus Südkorea informieren sich bei der Feuerwehr Langen

FWLangen
FWLangen
FWLangen
FWLangen
FWLangen
FWLangen
FWLangen
FWLangen
FWLangen
FWLangen
FWLangen

In der vergangenen Woche besuchten uns gleich zwei südkoreanische Delegationen. Die beiden Gruppen informierten sich jeweils am Montag und Freitag über verschiedenste Schwerpunkte und deren Umsetzung bei der Langener Feuerwehr. Ziel des Austauschs ist dabei die Weiterentwicklung der jeweils eigenen Vorgehensweise.

Dreieichschüler erleben Feuerwehr während Projektwoche

FWLangenProjektDSL2019
FWLangenProjektDSL2019
FWLangenProjektDSL2019
FWLangenProjektDSL2019
FWLangenProjektDSL2019
FWLangenProjektDSL2019
FWLangenProjektDSL2019
FWLangenProjektDSL2019

Während drei Projekttagen erhielten zehn Schülerinnen und Schüler der Dreieichschule einen Einblick in die Arbeit der Langener Feuerwehr. Zum fünften Mal kooperierten die Dreieichschule und die Feuerwehr in gemeinsamer Sache. Zum Start erkundeten die interessierten Projektteilnehmer die Feuerwache und die Einsatzfahrzeuge. Die Highlights des ersten Tages waren die Fahrt mit und das gesicherte Besteigen der mehr als 30m hohen Drehleiter.

Neue Drehleiter ersetzt 25 Jahre altes Vorgängermodell

F3
F2

Nachdem weit mehr als 300 Stunden für die Ausbildung von rund 70 Einsatzkräften investiert wurden, konnte heute die neue Drehleiter (DLK 23/12) in den Einsatzdienst gestellt. Das überdurchschnittlich kompakte Fahrzeug ersetzt ein über 25 Jahre altes Vorgängermodell und entspricht dem aktuellen technischen Stand. Nach der heutigen Indienststellung um die Mittagszeit musste sie bereits bis zum Abend zu zwei Brandeinsätzen ausrücken.

Interkommunale Zusammenarbeit der Atemschutznotfallstaffeln Rodgau und Langen

ANTSOF

Der Kreis Offenbach verfügt mit den Atemschutz-Notfall-Trainierten-Staffeln (ANTS) aus Rodgau und Langen über zwei Sondereinheiten, die während risikoreichen Brandeinsätzen in ausgedehnten oder komplexen Gebäuden als erweiterter Sicherheitstrupp zur Sicherheit der eingesetzten Angriffstrupps zur Verfügung stehen. Sie werden dann eingesetzt, wenn Atemschutzgeräteträger im Gefahrenbereich aufgrund eines Unfalls o.ä. Hilfe benötigen und haben als operatives Einsatzmittel die höchste Erfolgsaussicht auf eine Rettung des Verunfallten.

ANTS Langen zu Gast in Hofheim /Ts.

ANTS Langen
ANTS Langen
ANTS Langen
ANTS Langen
ANTS Langen
ANTS Langen
ANTS Langen

Die Feuerwehr Hofheim /Ts. feiert in diesem Jahr das 150-jährige Bestehen. Zu diesem Anlass wurde die Atemschutz-Notfall-Trainierte-Staffel (ANTS) der Feuerwehr Langen am vergangenen Sonntag zum Tag der offenen Tür eingeladen. Rund um das Staffellöschfahrzeug, welches u.a. für den Einsatz der ANTS ausgestattet ist, konnten sich interessierte Besucher über die Aufgaben einer Atemschutznotfallstaffel (Sammelbegriff) informieren.

Langener Einsatzkräfte verfassen Fachbuch über Sondereinheit

Buchold Naujoks
ANS ecomed

Die Langener Sondereinheit Atemschutz-Notfall-Trainierte-Staffel, kurz ANTS, hat seit ihrer Installation eine wichtige Rolle auf nationaler wie auch internationaler Ebene in der Feuerwehrfachwelt übernommen. Kernkompetenz solcher Atemschutznotfallstaffeln (Sammelbegriff) ist die Rettung verunfallter oder in Not geratener Atemschutzgeräteträger während Brandeinsätzen in ausgedehnten oder komplexen Gebäuden. Regelmäßig informieren sich Feuerwehren über das vollumfängliche Konzept aus Langen.

Seiten