Startseite

Sie sind hier

Startseite

RTW

Gemeldeter Wohnungsbrand

Anwohner meldeten eine Rauchentwicklung aus dem 10. Obergeschoss eines Wohnhochhauses. Die Einsatzkräfte kontrollierten den Bereich. Als Ursache wurde ein Holzkohlegrill auf dem Balkon ausgemacht. Der Grill wurde durch den Betreiber gelöscht.

Wohnungsbrand

Es handelte sich um angebranntes Essen. Eine Person wurde aus der verrauchten Wohnung gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Des Weiteren wurde die Wohnung belüftet.

Feuer in Elektroverteilung

In einer Elektrounterverteilung kam es zu einem Feuer. Durch die Feuerwehr wurde ein Trupp unter Atemschutz mit einem CO2-Löscher zur Brandbekämpfung eingesetzt. Der betroffene Bereich wurde stromlos geschaltet. Weiterhin wurde das Gebäude geräumt, belüftet und es wurden Messungen durchgeführt. Im Anschluss an die Maßnahmen wurde das Gebäude an den Betreiber übergeben.

Brennen Mülleimer

Es handelte sich um eine böswillige Meldung.

Amtshilfe

Es wurde Amtshilfe geleistet.

Unterstützung FW Dreieich

Die Feuerwehr Dreieich wurde unterstützt.

Tragehilfe für den Rettungsdienst

Eine Person wurde mittels DLK gerettet.

Dachstuhlbrand

Auf einem Balkon kam es in einem Grill zu einem Fettbrand. Der Betreiber des Grills konnte den Brand mit Eintreffen der Feuerwehr selbstständig löschen. Der Grill wurde außer Betrieb gesetzt. Die Feuerwehr musste nicht weiter tätig werden.

Brandnachschau

Nach einer Fettexplosion in einer Küche wurde der Bereich mit der Wärmebildkamera und einem Mehrgasmessgerät kontrolliert. Weiterhin wurden betroffene elektrische Bauteile spannungslos geschaltet. Eine verletzte Person wurde vom Rettungsdienst versorgt und in eine Klinik transportiert.

Unterstützung Rettungsdienst

Der Rettungsdienst wurde bei dem Transport einer erkrankten Person durch den Treppenraum unterstützt.

Seiten