Startseite

Sie sind hier

Startseite

Polizei

Rauchmelder ausgelöst

In einer Wohnung eines Wohnhochhauses lösten mehrere Rauchwarnmelder Alarm aus. Nachbarn meldeten dies folgerichtig über en Notruf 112. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr verschafften sich mit Atemschutzgeräten ausgerüstet Zutritt in die Wohnung, durchsuchten diese, löschten brennende Speisen, welche auf dem Herd standen, ab und entrauchten die die betroffenen Räume.

Brandmeldeanlage ausgelöst

Die automatische Brandmeldeanlage löste aufgrund brennender Gegenstände auf einer Kochplatte aus. Die Mitarbeiter des Objektes entfernten die brennenden Gegenstände von der Kochplatte und löschten sie unter der Hauswasserleitung ab. Mit Eintreffen der Feuerwehr wurden vollumfängliche Entrauchungsmaßnahmen durchgeführt. Weiterhin wurde der Bereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Eine Person musste an den Rettungsdienst übergeben werden.

Brennt Gerümpel an Gebäude

Es brannte Gerümpel an einem Gebäude, welches bereits von Anwohnern gelöscht wurde. Entgegen der Meldung, griff der Brand nicht auf das Gebäude über. Seitens der Feuerwehr wurde der Bereich kontrolliert und nachgelöscht.

Verkehrsunfall - Pkw überschlagen

Nach einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW, bei dem zwei Personen verletzt wurden, sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle ab. Neben der Sicherstellung des Brandschutzes wurde der Rettungsdienst unterstützt. Im Anschluss wurde ein auf dem Dach liegendes Fahrzeug mit einer maschinellen Zugeinrichtung auf die Räder gestellt. Aufgrund der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen kam es kurzfristig zu einer Vollsperrung der B486.

Brandnachschau

In einer Küche kam es zu einem Feuer. Das Feuer wurde vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht.

Durch die Feuerwehr wurden Nachlöscharbeiten, Belüftungsmaßnahmen und Messungen von einem Trupp unter Atemschutz durchgeführt.

Ausgelöster Heimrauchmelder

Heimrauchmelder lösten aufgrund brennender Speisen auf dem Herd aus. Ein Trupp unter Atemschutz betrat die Räume, löschte die Speisen unter der Hauswasserleitung ab und entrauchte die Räume.

Öl ausgetreten

Ausgetretenes Öl wurde beseitigt.

Brennt PKW

Gemeldet wurde ein brennender Lieferwagen auf der BAB661 zwischen Langen und Egelsbach. Noch während der Anfahrt stellte sich heraus, dass der Lieferwagen in Höhe der Anschlussstelle Dreieich, in Fahrtrichtung Langen stand. Entsprechend wurde, neben der Feuerwehr Langen, die Feuerwerh Neu-Isenburg hinzualarmiert. Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Langen ergänzte die Neu-Isenburger Einsatzkräfte. Gemeinsam nahmen zwei Trupps unter Atemschutz jeweils ein C-Rohr zur Brandbekämpfung vor.

Ausgelöster Heimrauchmelder

Anwohner meldeten ausgelöste Rauchwarnmelder in einer Wohnung im 1. OG eines Wohn- und Geschäftsgebäudes. Mit Ankunft der Feuerwehr drang zudem leichter Brandrauch aus den Fenstern. Mit Atemschutz ausgerüstete Einsatzkräfte öffneten die Wohnungstür und löschten brennende Speisen auf dem Herd unter der Hauswasserleitung ab. Im Anschluss wurde die Wohnung entraucht. Personen wurden nicht verletzt.

Mülltonnenbrand

Es brannten 2 Altpapiertonnen, die mit einem C-Rohr gelöscht wurden.

Seiten