Startseite

Sie sind hier

Startseite

Polizei

Person unter Zug

Eine Person wurde von einem Zug erfaßt und tödlich verletzt. Von der Feuerwehr wurden Sicherungsmaßnahmen durchgeführt und die Unfallstelle ausgeleuchtet.

Wohnungsbrand

Es brannte Essen auf dem Herd. Die Wohnung war verraucht. Das Essen wurde von der Feuerwehr vom Herd genommen und die Wohnung wurde quergelüftet. Von der Einsatzstelle wurde die nächste Einsatzstelle (Feuer Kamin) angefahren.

Türöffnung mit Eile

Die Tür wurde für den Rettungsdienst geöffnet.

Person in absturzgefährdeten Bereich

Eine Person befand sich in einem absturzgefährdeten Bereich. Die Feuerwehr sicherte den Bereich und nahm ein Sprungrettungssystem in Bereitstellung vor. Ein Höhensicherungstrupp der Feuerwehr unterstützte bereits tätiges medizinisches Personal und sicherte die Person bei der Rückkehr aus dem absturzgefährdeten Bereich.

Schwerer Verkehrsunfall

Nach einem Verkehrsunfall eines einzelnen PKW blieb dieser in der Vegetation neben der Autobahn auf der Seite liegen. Die Feuerwehr sicherte und stabilisierte den Unfallwagen und befreite eine Person, um diese im Anschluss an den Rettungsdienst zu übergeben. Für die Rettungsmaßnahmen sowie den Transport von Patient und Gerät wurde die Vegetation in dem Bereich mit zwei Motorkettensägen entfernt.

Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr leistete Technische Hilfe.

Brennt Gartenhütte

Bei der Rauchentwicklung handelte es sich um Abfallverbrennung. Kein Einsatz.

Brandmeldeanlage ausgelöst

Auslösung durch einen technischen Defekt. Kein Einsatz für die Feuerwehr.

Gefahrstoffaustritt

Anwohner meldeten eine aus einem Transporter laufende, unbekannte Flüssigkeit. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um 20 Liter eines stark ätzenden, alkalischen Stoffes handelt, der aus dem Inneren des verschlossenen Transporters auf die Straße lief. Der Bereich rund um die Ereignisstelle wurde in Folge dessen abgesperrt. Zeitgleich ging ein Atemschutztrupp mit entsprechender Schutzkleidung zur weiteren Erkundung und für das Einleiten weiterer Maßnahmen vor.

Unterstützung bei Flugzeugabsturz

Die Feuerwehr Langen unterstützte die Feuerwehren Egelsbach und Erzhausen.

Seiten