Startseite

Sie sind hier

Startseite

Polizei

Waldbrand

Bei einer Kontrolle durch den Förster wurde festgestellt, dass durch die hohe Brandlast der Schaumteppich an mehreren Stellen durchgebrochen war und es erneut zur mehreren kleinen Glutnestern kam. Diese wurden durch die Feuerwehr mit Wasser mit Schaummittelzugabe benetzt und die Einsatzstelle erneut mit einem Schaumteppich versehen.

Waldbrand

Durch die Feuerwehr wurden nachlöscharbeiten durchgeführt.

Betriebsmittel beseitigen

Durch die Feuerwehr wurden Betriebsmittel beseitigt.

Türöffnung mit Eile

Eine Tür wurde geöffnet.

Person unter PKW

Die Einheiten der Feuerwehr unterstützten den Rettungsdienst bei der medizinischen Versorgung einer Person. Diese war nicht unter dem PKW eingeklemmt. Des Weiteren musste die Feuerwehr die Unfallstelle wegen einer großen Anzahl von Schaulustigen, die die Maßnahmen des Rettungsdienstes massiv behinderten, absperren.

brennt größerer Holzstapel

Auf dem ehemaligen Parkplatz der A 661 brannten 1600 Kubikmeter Abfallholz. Das Feuer wurde mit 9 C-Rohren gelöscht. Mit einem Radlader musste der Abfallhaufen auseinander gezogen werden, um alle Glutnester erreichen zu können. Die Wasserversorgung wurde mit mehreren Tanklöschfahrzeugen sicher gestellt.

Waldbrand

Im angegebenen Bereich wurde Brandrauch und Brandgeruch wahrgenommen. Das Gebiet wurde von den Eingesetzten Fahrzeugen kontolliert.konnte jedoch nicht mehr lokalisiert werden. Der Einsatz für die Feuerwehr wurde daher abgebrochen.

Wasser in Wohnung

Durch einen Defekt an einer Wasserleitung kam es zu einem Wasseraustritt. Im darunter liegenden Geschoss drang Wasser in die Wohnung ein. Durch die Feuerwehr wurde der Wasseraustritt gestoppt und das ausgetretene "Nass" mittels Wassersauger beseitigt.

Personenrettung mittels TM

Eine Person wurde mit Hilfe des Teleskopmastes aus dem 3. OG gerettet und an den Rettungsdienst übergeben.

Flächenbrand

Ein Abfallhaufen wurde mit einem S - Rohr gelöscht.

Seiten