Startseite

Sie sind hier

Startseite

Polizei

Betriebsmittel nach Verkehrsunfall aufnehmen

Nach einem Verkehrsunfall wurde die Straße gereinigt und ausgelaufene Betriebsmittel aufgenommen.

Bombenfund im Wald

Nachdem Waldarbeiter eine Flakgranate im Wald gefunden hatten, entschied der Kampfmittelräumdienst das Geschoss vor Ort zu sprengen. Durch die Polizei wurde der Bereich weiträumig abgesperrt. Die Feuerwehrtätigkeiten beschränkten sich letztendlich auf Bereitstellungsmaßnahmen.

Türöffnung mit Dringlichkeit

Mehrere Türen wurden  für Polizei und Rettungsdienst geöffnet.

Türöffnung mit Dringlichkeit

Eine Tür wurde von der Feuerwehr geöffnet und eine Person dem Rettungsdienst übergeben. 

Feuer mit Menschenleben in Gafahr

Es brannten in den Kellerräumen eines Mehrfamilienhauses mehrere Abschnitte. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mußten 16 Personen gerettet werden. Zwei Personen waren verletzt. Das Feuer wurde von mehreren Trupps unter umluftunabhängigen Atemschutz unter Vornahme von zwei C-Rohren gelöscht. Die geretteten Personen wurden im Betreuungsbus des Kreises Offenbach und dem DRK Ortsverband Langen während der Löschmaßnahmen versorgt. Weiterhin wurde der Keller und das Haus nach den Löscharbeiten mit Druckbelüftern belüftet.

Nach VU Baum beseitigen

Nach einem Verkehrsunfall wurde mittels einer Motorsäge ein Baum beseitigt.

Betriebsmittelspur

Die Feuerwehr wurde nicht tätig.

Ölspur

Eine ca. 1000 m lange Ölspur wurde beseitigt.

Gartenhüttenbrand

Es brannten zwei Gartenhütten. Das Feuer wurde von 2 Trupps unter Atemschutz mit Hilfe von 2 C-Rohren gelöscht.

Türöffnung mit Dringlichkeit

Die Person war wohlauf.

Seiten