Startseite

Sie sind hier

Startseite

Feuerwehr Neu-Isenburg

Liste der Einsätze an denen die Feuerwehr Neu-Isenburg unterstützt hat oder unterstützt wurde.

Unterstützung Feuerwehr Neu-Isenburg

Die Feuerwehr Langen unterstützte die Feuerwehr Neu-Isenburg bei einem LKW-Brand. Das TLF 4000 wurde zur Wasserversorgung benötigt

Person unter Zug

Die Feuerwehr leistete Amtshilfe.

Feuer mit Menschenleben in Gefahr

Die Atemschutz-Notall-Trainierte-Staffel (ANTS) der Feuerwehr Langen wurde zu einem Brandereignis in Sprendlingen angefordert. 

Feuer in Gewerbebetrieb

In einem Gewerbebetrieb kam es zu einem Maschinenbrand. Ein Atemschutztrupp nahm ein C-Rohr zur Brandbekämpfung vor und löschte den Brand zügig. Gleichzeitig wurden in dem Ereignisbereich und den umliegenden Räumen umfangreiche Entrauchungsmaßnahmen durchgeführt, um eine weitere Rauchausbreitung zu verhindern. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr wurde die Brandausbreitung gestoppt und ein größerer Schaden verhindert.

Kellerbrand

In dem Keller eines mehrgeschossigen Wohn- und Geschäftshaues kam es zum Brand verschiedenster Einlagerungen eines Supermarktes. Nachdem das Objekt geräumt war drangen die Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz in den Bereich ein und bekämpften den Brand. Zeitgleich wurden umfangreiche Maßnahmen zur Entrauchung durchgeführt. Der Brand wurde von neun Trupps unter Atemschutz bekämpft. Während der Löschmaßnahmen verletzte sich ein Atemschutzgeräteträger.

Unwettereinsätze

Am 23.09.2018 wurde die Stadt Langen vom Sturmtief „Fabienne“ getroffen. Binnen kürzester Zeit wurde das Stadtgebiet von starken Sturmböen verwüstet. Besonders betroffen waren die Stadtgebiete „Am Steinberg“ sowie „Oberlinden“.

Brand in Wohnhochhaus

Bewohner eines Wohnhochhauses meldeten Brandrauch, der aus einer Wohnung im 3. Obergeschoss drang. Aufgrund der Meldungen, dass sich bereits der Fluchttreppenraum des Gebäudes mit Brandrauch füllte, wurde noch vor dem Ausrücken der ersten Kräfte eine Alarmstichworterhöhung veranlasst. Weil mit einem größeren Schadenereignis gerechnet werden musste, rückten zusätzliche Löschzüge aus Dreieich, Egelsbach sowie Sonderfahrzeuge des Kreises Offenbach an.

Brand in Übergabestation

Durch einen Kurzschluss in einer 20KVA-Übergabestation brannten drei Elektrobauteile ab. Hierdurch löste die Brandmeldeanlage aus. Von der Feuerwehr wurde der Bereich kontrolliert und entraucht. Mit Abschalten der Anlage erlosch der Brand. Anschließend konnte die Einsatzstelle einer Fachfirma übergeben werden. Die Feuerwehr Neu-Isenburg unterstützte die Feuerwehr Langen mit dem AB-Sonderlöschmittel.

VU - PKW überschlagen

Auf der Bundesautobahn hat sich eine PKW überschlagen und blieb auf dem Dach liegen. Bei dem Unfall wurden drei Personen verletzt. Die Feuerwehren Neu-Isenburg und Langen sicherten die Einsatzstelle ab und unterstützten den Rettungsdienst bei der Versorgung der Verletzten. Eine der verletzten Personen musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik transportiert werden.

Gefahrguteinsatz

Der Gerätewagen-Gefahrgut und die Sondereinheit Dekontamination der Feuerwehr Langen rückten als Bestandteil des Gefahrstoffzuges nach Neu-Isenburg aus. Näheres unter ww.ffni.org

 

Seiten