Startseite

Sie sind hier

Startseite

NEF

Patientenrettung mittels TM

Eine Person wurde aus einer Dachgeschoßwohnung mittels TM gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.

Feuer mit Menschenleben in Gefahr

In einem Mehrfamilienhaus hatte in einer Wohnung ein Rauchwarnmelder ausgelöst. Im Treppenraum war Brandrauch wahrnehmbar. Die Tür wurde nicht geöffnet. Durch die Feuerwehr wurde die Tür geöffnet. Es brannte ein Mülleimer in einer Küche. Eine in der Wohnung befindliche Person wurde an den Rettungsdienst übergeben. Durch die Feuerwehr wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt und die Wohnung belüftet.

Unterstützung Rettungsdienst

Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei notfallmedizinischen Maßnahmen und dem Transport des Patienten aus dem Objekt.

Türöffnen mit Dringlichkeit

Die Feuerwehr wurde auf Anfahrt zur Einsatzstelle wieder abbestellt.

Gasgeruch

Es konnte vor Ort kein Gasgeruch festgestellt werden. Auch alle Mesungen waren negativ.

Unterstützung Rettungsdienst

Die Feuerwehr wurde nicht mehr tätig.

Brandmeldeanlage ausgelöst

Die automatische Brandmeldeanlage löste aufgrund von Zigarettenrauch aus. Die Feuerwehr wurde nach der Erkundung nicht weiter tätig.

Rauchmelder ausgelöst

Im 6. Stock eines Hochhauses löste ein Heimrauchmelder Alarm aus.Bei Eintreffen der Feuerwehr war Rauchaustritt und Brandgeruch aus der betroffenen Wohnung wahrnehmbar.Ein Trupp unter Atemschutz öffnete die Wohnungstür gewaltsam.In der Küche brannte Essen auf einem Herd,das von dem Trupp entfernt wurde.Es war keine Person in der Wohnung.Mittels einem Drucklüfter wurde der Bereich entraucht und anschließend die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Unterstützung Rettungsdienst mit Sichtschutzwände

Die Feuerwehr Unterstützte den Rettungsdienst bei einer Reanimation einer Person,stellte Sichtschutzwände auf und leuchtete die Einsatzstelle aus.

Türöffnung mit Dringlichkeit

Die Kräfte wurden auf Anfahrt abbestellt.

Seiten