Startseite

Sie sind hier

Startseite

NEF

Brandmeldeanlage ausgelöst

In der Psychatrie Langen kam es in einem Umkleideraum zu einem Brand. Das Feuer wurde vom vor Ort befindlichen Personal mittels Feuerlöscher bekämpft und anschließend durch die Feuerwehr gelöscht. Durch den Brand wurde der betroffene Bereich verraucht. Der Rauch wurde mit Hochdrucklüftern entfernt. In der Anfangsphase wurden weitere Brandherde in verschiedenen Etagen gemeldet, diese Meldungen bestätigten sich nicht. Auf Grund der Ereignisse wurden alle Geschosse evakuiert.

Patientenrettung mittels DLK

Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst mit der Drehleiter zur Patientenrettung aus einem Obergeschoss.

Patientenrettung mittels TM

Aufgrund der baulichen Gegebenheiten wurde eine Person mittels Teleskopmast gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.

Patientenrettung mittels TM

Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei einer Patientenrettung. Hierfür musste der Teleskopmast eingesetzt werden.

Kind in Zaun eingeklemmt

Ein Kind war beim Spielen mit dem Bein in ein Geländer gerutscht und steckte fest. Das Kind konnte sich vor Eintreffen der Feuerwehr selbst befreien.

Türöffnung mit Eile

Eine Wohnungstür wurde von der Feuerwehr geöffnet. Der erkrankte Patient wurde vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus verbracht.

Personenrettung mittels DLK

Eine Persom wurde mittels DLK gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.

Personenrettung

Eine adipöse Patientin wurde zusammen mit dem Rettungsdienst aus der Wohnung verbracht.

Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr

Es brannte Essen auf einem Herd. Das Feuer war vor Eintreffen der Einsatzkräfte bereits gelöscht. Aufgrund der starken Verrauchung mußte das betroffene Stockwerk mit einem Drucklüfter belüftet werden.

Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW, die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und unterstützte den Rettungsdienst.

Seiten