Startseite

Sie sind hier

Startseite

NEF

Droht Person zu springen

Ein Einsatz der Feuerwehr war nicht nötig.

Unterstützung Rettungsdienst

Die Feuerwehr transportierte ein dringend benötigtes Medizinprodukt für den Rettungsdienst.

Person in Wasser

Mit der Schließung des Waldsees am Abend wurden hinterlassene Kleidungsstücke am Strand aufgefunden. Aufgrund der resultierenden Möglichkeit, dass sich noch eine Person im Wasser oder der Uferumgebung aufhalten könnte und gegebenenfalls Hilfe benötigt, wurden die Feuerwehr und der Rettungsdienst alarmiert.

Unterstützung Rettungsdienst

Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst.

Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr

In einem Treppenraum eines Wohnhaues war Brandgeruch und Rauch wahrnehmbar. Nach einer ausgiebigen Erkundung stellte sich heraus, dass eine kleine Menge Laub in einem Gulli brannte. Das Laub wurde von der Feuerwehr abgelöscht und der Treppenraum wurde mit einem Drucklüfter belüftet.

Unterstützung Rettungsdienst

Die Einsatzkräfte unterstützten den Rettungsdienst bei der notfallmedizinischen Versorgung und dem Transport. Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Egelsbach ergänzte über den Zeitraum die Bereitschaft auf der Feuerwache.

Wohnungsbrand Menschenleben in Gefahr

Anwohner meldeten austretenden Brandrauch aus einer Wohnung im 3. Obergeschoss eines Wohnhochhauses. Mit Eintreffen an der Einsatzstelle bestätigten sich die Meldungen. Da unklar war, ob sich Personen in der Wohnung aufhalten, verschafften sich gleich zwei Trupps unter Atemschutz Zugang zu den Räumlichkeiten. Mit der ersten Durchsuchung der Ereignisräume konnte keine Person aufgefunden werden. Brennende Gegenstände in der Küche wurden gleichzeitig mit einem C-Rohr gelöscht. Im Anschluss an die Maßnahmen wurde die Wohnung entraucht.

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Die Feuerwehr Langen unterstützte die Feuerwehr Sprendlingen bei einem Verkehrsunfall (ein PKW lag auf der Seite; eine Person war in dem Fahrzeug eingeschlossen)mit technischem Equipment und Personal. Näheres siehe unter http://www.feuerwehr-sprendlingen.de.

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Ein PKW hatte sich überschlagen. Es war keine Person im Fahrzeug eingeklemmt. Eine Person wurde an den Rettungsdienst übergeben. Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert und der Brandschutz sichergestellt.

Brandnachschau nach Personenbrand

Bei dem unsachgemäßen Umgang mit Spiritus kam es zu einer Verpuffung, bei der eine Person Verbrennungen erlitt. Aufgrund der Verkehrssituation am Langener Freibad (parkende Autos im Halteverbot), verzögerte sich die Anfahrt der Feuerwehr erheblich. Die verletzte Person wurde von dem Rettungsdienst versorgt und durch die Feuerwehr wurde der betroffene Bereich kontrolliert.

Seiten