Startseite

Brennt PKW nach Verkehrsunfall

Am 25.04.13 um 00:49 Uhr wurde die Feuerwehr Langen von der Leitstelle Dietzenbach zu einem Verkehrsunfall mit einem brennenden Fahrzeug auf die A 661 zwischen Langen und Dreieich beordert. Des Weiteren wurden die Polizei, ein RTW und ein NEF seitens der Leitstelle alarmiert.

 

Als die Rettungskräfte an der Einsatzstelle eintrafen, brannte das Fahrzeug bereits in voller Ausdehnung.  Die Autobahn wurde durch die Polizei voll gesperrt. Ein Trupp unter Atemschutz löschte das Feuer mittels eines Hohlstrahlrohres. Zeitgleich suchten mehrere Trupps, u. a. mit zwei Wärmebildkameras, die Umgebung nach weiteren Personen ab.

 

Einer Person die sich noch im Fahrzeug befand, konnte leider nicht mehr geholfen werden. Die Person wurde, nach der Freigabe durch die Polizei, mittels hydraulischem Rettungsgerät geborgen.