Startseite

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am 31.03.13 um 18:21 Uhr wurde die Feuerwehr Langen, ein RTW, ein NEF, zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A 661 zwischen Egelsbach und Langen beordert.  

 

Zu diesem Zeitpunkt war der in Langen stationierte Rettungsdienst und Notarzt in andere Einsätze involviert. So mussten seitens der Leitstelle Rettungswagen und Notärzte von weiter entfernten Standorten herangeführt werden.

 

Durch diesen Umstand ergab sich, dass die Einheiten der Feuerwehr als erstes an der Einsatzstelle eintrafen. Das Feuerwehrpersonal mit Rettungsdienstausbildung kümmerte sich um die insgesamt vier, zum Teil schwer verletzten Betroffenen. Eine Person war  im Fahrzeug eingeschlossen und wurde mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit.

 

Zeitgleich wurde der Brandschutz sichergestellt und die Unfallstelle abgesichert. Durch die Polizei wurde die Autobahn an der Anschlussstelle Egelsbach bereits in der Anfangsphase gesperrt.

 

Nach dem Eintreffen der Rettungswagen und den Notärzten wurden die verletzten Personen in spezielle Krankenhäuser verbracht.

 

Durch die Feuerwehr wurde die sehr langgezogene Unfallstelle von Trümmerteilen befreit und anschließend gereinigt.