Startseite

Gemeinsames Training von DLRG und Feuerwehr Langen

Am vergangenen Samstag, den 18. Juli, trainierten DLRG und Feuerwehr bei einer gemeinsamen Ausbildungsveranstaltung am Langener Waldsee die Rettung von ertrinkenden Personen. Neben diversen Rettungsbrettern kamen auch die Boote der beiden Einheiten zum Einsatz. Der Fokus der Ausbildung richtete sich auf die allgemeine Zusammenarbeit im Einsatzfall, das richtige Anfahren mit dem Boot sowie die Rettung des Patienten aus dem Wasser.

Nach einer Einweisung durch den Technischen Einsatzleiter der DLRG, Jürgen Kleinkauf, teilten sich die 15 Teilnehmer in zwei Gruppen auf und begannen mit den Grundlagen der Wasserrettung. Die regelmäßige Wiederholung der Handgriffe für die schnelle Rettung von Ertrinkenden ist unerlässlich.

Im Anschluss galt es Personen, die „zu weit rausgeschwommen waren“, zu retten. Die Boote fuhren hierfür an den Ertrinkenden vorbei und ließen zeitgleich einen Rettungsschwimmer zu Wasser. Dieser sicherte den Patienten in kurzer Zeit mit wenigen Handgriffen. Die Besatzungen der Boote fuhren nach einer gekonnten Wende zurück zum Ereignisort und nahmen erst den Patienten und anschließend den Rettungsschwimmer auf. Hierfür wurden u.a. spezielle Rettungsbretter für die patientenschonende Rettung eingesetzt. Diese Manöver wurden mehrfach wiederholt.

Von einer solchen Ausbildungsveranstaltung profitieren DLRG und Feuerwehr gleichermaßen und die Organisatoren sind sich sicher, dass weitere gemeinsame Trainings folgen werden.

 

Zu der Internetseite der DLRG gelangen Sie hier: http://langen.dlrg.de/start.html

Gespann
Teilnehmer
Gespann2
Wassern
Panorama
Feuerwehr-Rettungsschwimmer
Schnelle Rettung DLRG
Unterweisung
Fahrt
Fahrt2