Startseite

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am 09.09.14 um 14:41 Uhr wurde die Feuerwehr Langen von der Leitstelle Dietzenbach zum Aufnehmen von Betriebsmitteln nach einem Verkehrsunfall auf der B 486 alarmiert. Zeitgleich wurde seitens der Leitstelle ein RTW zur Unfallstelle entsandt.

Der Stadtbrandinspektor traf zuerst an der Unfallstelle ein und bemerkte in ca. 200 m Entfernung ein weiteres Fahrzeug, dass offensichtlich in den Unfall verwickelt war. Beim ersten Fahrzeug liefen, wie gemeldet, Betriebsmittel aus und der Fahrer war leichtverletzt.

Beim zweiten Fahrzeug konnte die Fahrerin das Fahrzeug eigenständig verlassen, der Beifahrer war aber eingeklemmt.

Aufgrund dieser neuen Erkenntnisse wurde durch die Leitstelle das Alarmierungsstichwort für die Feuerwehr Langen auf Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person erhöht. Weiterhin wurden zwei weitere RTW´s und ein NEF alarmiert. In der Folge kam noch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Die Deformierungen, speziell im Fußraum, waren so massiv, dass sich die Rettung mittels hydraulischem Rettungsgerät als sehr schwierig herausstellte.

Insgesamt gab es drei verletzte Personen.