Startseite

Mehrere Einsätze im Stadtgebiet nach kurzem Sturm

FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter

Am Donnerstagnachmittag musste die Feuerwehr Langen zu mehreren Sturmeinsätzen ausrücken. Neben umgestürzten und entwurzelten Bäumen gab es auch skurrile Lagen. Im Langener Norden stürzte eine Gartenhütte von einem Balkon auf ein geparktes Fahrzeug. Auch umgestürzte Bäume verursachten Sachschäden. Ebenfalls im Norden der Stadt mussten sich die Einsatzkräfte während einer ausgelösten Brandmeldeanlage gegen den Wind, der rund um zwei Wohnhochhäuser wehte, durchsetzen, um nicht "weggeweht" zu werden.

ANTS Langen zu Gast in Hofheim /Ts.

ANTS Langen
ANTS Langen
ANTS Langen
ANTS Langen
ANTS Langen
ANTS Langen
ANTS Langen

Die Feuerwehr Hofheim /Ts. feiert in diesem Jahr das 150-jährige Bestehen. Zu diesem Anlass wurde die Atemschutz-Notfall-Trainierte-Staffel (ANTS) der Feuerwehr Langen am vergangenen Sonntag zum Tag der offenen Tür eingeladen. Rund um das Staffellöschfahrzeug, welches u.a. für den Einsatz der ANTS ausgestattet ist, konnten sich interessierte Besucher über die Aufgaben einer Atemschutznotfallstaffel (Sammelbegriff) informieren.

Der Umzug hat begonnen

UmzugFWLangen
UmzugFWLangen
UmzugFWLangen
UmzugFWLangen
UmzugFWLangen
UmzugFWLangen
UmzugFWLangen
UmzugFWLangen
UmzugFWLangen
UmzugFWLangen
UmzugFWLangen

Die ersten Bereiche der Erweiterung der Feuerwache konnten bezogen werden. So wurden insbesondere die Büros der Verwaltung sowie der Aufenthalts- und Küchenbereich umgezogen, da die Arbeiten im Bestand in Kürze beginnen sollen. Ferner wurden die ersten Trainingsgeräte für den Sportraum geliefert. Auch die neuen Unterrichtsräume der Feuerwehr können nun genutzt werden.

Erweiterung der Feuerwache kurz vor der Fertigstellung

Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen
Erweiterung Feuerwache Langen

Die Fertigstellung der Erweiterung unserer Feuerwache rückt deutlich näher. Verwaltungs-, Schulungs- und Sozialbereiche stehen wie die zusätzliche Fahrzeughalle kurz vor der Fertigstellung. Nach der Übergabe werden die Räume und wie auch die Halle bezogen. Im Anschluss beginnt die teilweise Ertüchtigung des Bestands. Auf den Bildern sind neben den Räumen für die Verwaltung auch die Schulungs- und Sozialräume der Erweiterung der Feuerwache zu sehen.

Langener Einsatzkräfte verfassen Fachbuch über Sondereinheit

Buchold Naujoks
ANS ecomed

Die Langener Sondereinheit Atemschutz-Notfall-Trainierte-Staffel, kurz ANTS, hat seit ihrer Installation eine wichtige Rolle auf nationaler wie auch internationaler Ebene in der Feuerwehrfachwelt übernommen. Kernkompetenz solcher Atemschutznotfallstaffeln (Sammelbegriff) ist die Rettung verunfallter oder in Not geratener Atemschutzgeräteträger während Brandeinsätzen in ausgedehnten oder komplexen Gebäuden. Regelmäßig informieren sich Feuerwehren über das vollumfängliche Konzept aus Langen.

Feuerwehr Langen: Umfassendes Einsatzkonzept für die Dauer der Brückensperrung

Standort West FW Langen

Die Brücke über die Bahnlinie, zwischen Südlicher Ringstraße und Mörfelder Landstraße, stellt eine wichtige Ost-West-Verbindung im innerstädtischen Verkehr und somit auch für die Feuerwehr dar. Sie ist in dem Zeitraum von April bis Dezember 2018 wegen Sanierungsmaßnahmen für den Straßenverkehr gesperrt.

7. Interkommunaler Chemikalienschutzanzugträger-Lehrgang bei der Feuerwehr Langen

FWLANGENCSA2018
FWLANGENCSA2018
FWLANGENCSA2018
FWLANGENCSA2018
FWLANGENCSA2018
FWLANGENCSA2018
FWLANGENCSA2018
FWLANGENCSA2018
FWLANGENCSA2018
FWLANGENCSA2018
FWLANGENCSA2018

Die Feuerwehren sind Allrounder der Gefahrenabwehr. Das müssen sie auch sein, denn neben den klassischen einsatzgebieten „Brandbekämpfung“ und „Technische Hilfeleistung“ sind sie die erste Instanz wenn es zu Unfällen mit gefährlichen Stoffen und Gütern kommt. Hierunter fallen alle Einsatzlagen mit atomaren, biologischen und chemischen Gefahren; auch  ABC-Einsatzlagen genannt. In und um Langen ist man gut auf solche Einsätze vorbereitet.

Ehrungen verdienter Mitglieder und Einberufung neuer Führungsdienste

Ehrenabend
Ehrenabend
Ehrenabend
Ehrenabend
Ehrenabend
Ehrenabend
Ehrenabend
Ehrenabend

Feuerwehrangehörige, die sich ehrenamtlich für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger engagieren, verdienen Anerkennung. Nachdem bereits an der Jahreshauptversammlung im Januar einige Kameraden der Einsatzabteilung für ihre aktive Dienstzeit geehrt wurden, durften der Stadtbrandinspektor Frank Stöcker und sein Stellvertreter Christian Buchold in diesem Monat Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung für die langjährige Feuerwehrzugehörigkeit auszeichnen.

Staffellöschfahrzeug 20/25 im Dienst

StLFLAngen

Das Staffellöschfahrzeug (StLF 20/25), welches dieses Jahr durch die Firma Walser ausgeliefert wurde, konnte nach der Einführungsphase in den Dienst gestellt werden. Entsprechend dem Brandschutzbedarfs- und Entwicklungsplan der Stadt Langen ersetzt das StLF 20/25 das 27 Jahre alte KLF. Unter dem nachfolgendem Link finden Sie die Informationen zu dem Fahrzeug:

Staffellöschfahrzeug (StLF 20/25)

 

 

Kohlenmonoxid löst Einsatz von Rettungsdienst und Feuerwehr aus

Einsatzstelle56
Einsatzstelle56

Am heutigen Morgen wurde der Rettungsdienst aufgrund einer kollabierten Person in eine Wohnung in der Wilhelmstraße nach Langen alarmiert. Mit Eintreten in die Wohnung löste das vom Rettungsdienst mitgeführte Kohlenmonoxid-Warngerät einen Alarm aus. Unverzüglich verbrachte die Rettungswagenbesatzung zwei bereits gehunfähige und einen mobilen Bewohner aus der Ereigniswohnung in den sicheren Treppenraum. Unmittelbar im Anschluss veranlasste der Rettungsdienst die Alarmierung der Feuerwehr und weiterer Rettungsmittel.

Seiten